»Vitamine, Mineralien, Enzyme. Deine Nahrung sollte deine Medizin sein...«
«Vegetarier galten lange als Spinner & genussfeindliche Moralisten, doch fleischlose Küche ist lecker»
Besonders in Großstädten gibt es inzwischen eine wachsende Zahl jüngerer Menschen, die sich fleischlos ernähren und damit einen neuen Trend setzen. Sie sind smart, gebildet und problembewusst. Ihr Fleischverzicht ist politisch motiviert. Sie sind angeekelt von der Massentierhaltung und verweisen auf die fatalen ökologischen Folgen des ungehemmten Fleischkonsums. Vegetarische Küche ist vielseitig. Besonders die Verwendung von proteinreichen Hülsenfrüchten bewirkt, dass eine Ernährung ohne Fleisch nicht zu Mangelerscheinungen führt.             mehr...
 
Es gibt gute Gründe, fleischlos zu leben: 18% der globalen Klimagase werden durch die Fleisch-Produktion verursacht, das ist mehr als durch Autoverkehr. Für die Rindfleisch-Produktion wird der Amazonas gerodet, Fleisch macht viel weniger Menschen satt als Getreide. Auch gesundheitlich spricht alles dafür, seinen Fleischkonsum zumindest zu reduzieren.
   Und..., vegetarische Küche ist lecker, es ist völlig überflüssig sie mit Geschmacksverstärker, künstlichen Aromen oder Fleischersatz wie Soja anzureichern. Man sollte lediglich darauf achten, dass die Zutaten stimmen und kräftig würzen - denn, es soll ja ordentlich schmecken. Das notwendige Eiweiß bieten Milchprodukte, Eier, Öle und Nüsse.
 
Da ich überwiegend saisonale Produkte aus der Region verwende, sortiere ich meine Rezepte nicht nur nach Alphabet, sondern auch nach der Jahreszeit. Und sollten wir doch einmal Appetit auf Gemüse haben, welches nicht der Jahreszeit entspricht, nutzen wir ausschließlich TK-Produkte.